Hintergrundbild




Streuobstwiesenretter
Über Uns > Projekte > Sortenerhalt

Sortenerhaltungsprojekt

Mit der Anpflanzung möglichst vieler verschiedener Obstarten und -sorten möchten wir einen Beitrag zum Erhalt der biologischen Vielfalt unserer Heimat leisten. Außerdem möchten wir, wenn die Sortenechtheit der Bäume geprüft wurde, Edelreiser an Interessenten abgeben, damit die zum Teil recht seltenen Sorten wieder öfters angepflanzt und so dauerhaft erhalten werden.

Darüber hinaus kümmern wir uns auch um das Aufspüren und das anschließende Veredeln von verschollenen Lokalsorten wie beispielsweise den Sorten Hans Kasper, dem Kalbfleischapfel oder dem Pflasterapfel.

Im Rahmen unseres Sortenerhaltungsprojektes arbeiten wir mit fachkundigen Pomologen zusammen und organisieren jährlich öffentliche Obstsortenbestimmungen. Hierbei tauchen immer wieder interessante, jedoch nicht eindeutig bestimmbare Obstsorten auf. Auch diese Sorten werden von uns dokumentiert und abveredelt, um das genetische Material zu sichern.

Inzwischen stehen uns jeden Herbst ca. 500 extra für uns veredelte Obstbäume zur Verfügung. Da wir nicht alle Bäume selbst pflanzen und pflegen können, geben wir diese auch an Interessenten ab. So werden beispiesweise auf Ausgleichsflächen in unserer Region nach und nach zahlreiche seltene Obstsorten im Rahmen unseres Obstsortenerhaltungsprojektes ausgepflanzt.

Mehr Infos hierzu findet Ihr demnächst auf dieser Seite.



KONTAKT | IMPRESSUM |
18.04.17 | Reiserbörse und und und...
Lange Zeit haben wir hier keine...
Mehr erfahren
05.11.16 | Obstsorte des Jahres im Geo-Naturpark - der Spitzrabau
Der Spitzrabau ist die "Obstsorte des...
Mehr erfahren
ZURÜCK
Streuobstwiesenretter Streuobstwiesenretter Streuobstwiesenretter Streuobstwiesenretter Kooperationsprodukte Streuobstwiesenretter Streuobstwiesenretter Kooperationsprodukte